7. LUZERNER FEST

FR. 26 & SA 27. JUNI 2015

News

100'000 Festbesucher feiern für den guten Zweck

Die vorläufige Bilanz des Luzerner Fests 2015 fällt positiv aus. Das Festen «für einen guten Zweck» zog in diesem Jahr rund 100'000 Besucherinnen und Besucher in die Stadt Luzern.

Noch immer feiern tausende Festbesucher in der Luzerner Innenstadt. Die vorläufige Bilanz des 7. Luzerner Fests fällt jedoch positiv aus. Rund 100'000 Besucherinnen und Besucher feierten an beiden Festtagen. Überall herrschte eine entspannte Feststimmung.

Zum Gelingen des Luzerner Fests 2015 beigetragen haben zahlreiche Sponsoren und Partner, freiwillige Helferinnen und Festabzeichenverkäufer - und Petrus. Einizig nach dem Mittag fielen einige Regentropfen. Das Wetterglück war auch mitverantwortlich für den grossen Publikumsaufmarsch. 

Erste Erkenntnisse zeigen, dass sich die mesten Anpassungen bewährt haben. Der Kapellplatz als neuer Standort des Bäckerzmorge war optimal, weil der Platz familiär und heimlig ist. Auch die neue Beizenmeile am Schweizerhofquai und die Premiere der Seehof-Bühne zeigte die gewünschte Wirkung. Die Wakeboard Shows auf der Reuss wurden vor allem am Samstag zum Publikumsmagneten. 

Fotogalerie

Entspannter Nachmittag am Luzerner Fest

Das 7. Luzerner Fest ist im vollen Gange. Nach einem entspannten Nachmittag wurden um 17 Uhr die Seebrücke und der Schweizerhofquai für den Verkehr gesperrt. Seither flanieren und geniessen Tausende Besucherinnen und Besucher. Das Feuerwerk wird um 22.30 Uhr gezündet.

Der zweite Festtag ist bisher ruhig verlaufen. Alle Festplätze waren sehr gut besucht und zogen je nach Programm Familien, Jugendliche oder ältere Personen an. Das Luzerner Fest zieht weiterhin ein durchmischtes Publikum von jung bis alt an.

Um 17 Uhr sind die Seebrücke und der Schweizerhofquai für den Verkehr gesperrt worden. Ab diesem Zeitpunkt strömten auch immer mehr Besucherinnen und Besucher ans Fest. Nun steht auch die Seehof-Bühne, wovor bereits tausende Fans dem Schweizer Musiker Dodo zujubelten. 

Die Organisatoren empfehlen allen Festbesuchern, die erst später ans Luzerner Fest kommen, mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen. Das Feuerwerk wird wie geplant um 22.30 Uhr gezündet. Es dauert 20 Minuten und wird von Disco-Hits begleitet. 

«Feiern für einen guten Zweck» ist bis in die frühen Morgenstunden möglich. Am längsten werden die Plätze «Taxiparkplatz» beim Luzerner Theater und die «Bahnhofstrasse» betrieben.

Mit Bäckerzmorge gestärkt in den zweiten Festtag

Mit dem Bäckerzmorge auf dem Kapellplatz ist der zweite Tag des Luzerner Fests lanciert worden. Die Highlights am Nachmittag sind die zwei Plätze für Familien und die Shows der Wakeboarder auf der Reuss. Nach der Sperrung der Seebrücke um 17 Uhr verwandelt sich der Schweizerhofquai in eine Beizenmeile.

Vor dem Zmorgebuffet mit Zopf und Gipfeli gab es einmal mehr eine Warteschlange. Besucherinnen und Besucher mit einem Festabzeichen kamen in den Genuss eines gratis Zmorge. 

Das Programm mit Unterhaltung für jeden Geschmack startet um 14 Uhr. Unter anderem auf dem Kapellplatz, auf dem Europaplatz und beim Taxiparkplatz. An der Bahnhofstrasse und beim Pavillon ist das Programm auf Familien ausgerichtet. Das Kinderfest beim Pavillon bietet unter anderem die Kinderband Tischbombe und Holzspiele aus aller Welt. 

«Feiern für einen guten Zweck» ist nach der Sperrung der Seebrücke auch auf dem ganzen Schweizerhofquai möglich. Hier werden vier Bühnen und rund 1'600 Sitzplätze aufgestellt. Auf dem Herzplatz beim Zurgilgenplatz gibt es in idesem Jahr erstmals die Möglichkeit bei den verschiedenen Spendeaktionen Gutes zu tun. Geld sammelt das Luzerner Fest vor allem für schwer kranke Kinder.

Gelungener Feststart

Das 7. Luzerner Fest ist heute bei herrlichem Sommerwetter eröffnet worden. Die Zwischenbilanz fällt durchwegs positiv aus. Erste Höhepunkte waren die Night Session der Wakeboarder sowie das Konzert von SINA.

Die offizielle Eröffnung fand erstmals auf dem neuen Herzplatz vor dem Zurgilgenhaus statt. Der Stiftungsrat Stefan Roth freute sich über den stärkeren Fokus auf den eigentlichen Zweck des Festes.

«Feiern für einen guten Zweck» war am Freitag erstmals auf vier Plätzen möglich. Bereits beim Konzert von Damian Lynn um 19 Uhr war der Kapellplatz gut besetzt. Für einen grossen Publikumsaufmarsch sorgte dann der Auftritt der Walliserin SINA. Gegen Mitternacht verwandelte sich die Bahnhofstrasse in ein Meer aus Nachtschwärmern.

Morgen startet das Luzerner Fest mit dem Bäckerzmorge um 08.30 Uhr, das nue auf dem Kapellplatz. Für alle Festbesucher mit einem Festabzeichen stehen grais Kafi und Gipfeli bereit «s’hed solang’s hed». 

Der Luzerner Pin ist da!

Die City Vereinigung Luzern lanciert den «Luzerner Pin». Mit einem Pin werden die grössten Veranstaltungen in der Stadt Luzern unterstützt. Er soll die Solidarität unter den Luzernern stärken und allen Einwohnern und Besuchern als Identifikation dienen. Der «Luzerner Pin» kostet pro Jahr 98 Franken und gilt unter anderem als Plakette an der Fasnacht, als Festabzeichen am Luzerner Fest oder auch als Festival-Pin für das Blue Balls Festival. 10 Franken pro Pin werden an gemeinnützige Institution gespendet – im 2015 an die Stiftung Brändi.

Festabzeichen für das Luzerner Fest vom 26./27.06.2015

Blue Balls Festival Pin vom 17.–25.07.2015

Nicht käufliche CD vom Lucerne Blues Festival vom 07.–15.11.2015
(mit gültigem Ticket)

50% Eintrittsermässigung bei der Messe «Design Schenken» vom 04.–06.12.2015

Diverse Spezialaktionen von Luzern Tourismus

Gemeinsam an der Planung für 2015

Die Vorbereitungen für das Luzerner Fest 2015 sind angelaufen. Nach der Bewilligung des neuen Rahmenvertrags durch die Stadt Luzern hat das OK nun mit der Detailplanung begonnen.

Die Gespräche mit den Partnern verlaufen grösstenteils sehr erfreulich und es entstehen im Dialog gute Ideen, wie der gute Zweck des Festes weiter gestärkt werden kann. Die Idee einer Beizen-Meile mit kleinen Musikformationen entlang dem Schweizerhof nimmt weiter Form an. Das Gemütliche und Gesellige wird auch am Luzerner Fest 2015 bewusst gepflegt. Aktuell entstehen gemeinsam mit motivierten Partnern neue Konzepte für Strassen, Plätze und Bühnen, die dazu beitragen, dass die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern» Geld für gemeinnützige Institutionen im Kanton Luzern sammeln kann.

Luzerner Fest 2015: von der Altstadt ans Seebecken

Das Luzerner Fest stellt «Feiern für einen guten Zweck» stärker ins Zentrum. Ziel ist es, mehr Mittel für die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern» zu sammeln. Um dies zu erreichen, verschiebt sich das Luzerner Fest von der Altstadt in Richtung See und nutzt die teure Infrastruktur verstärkt am Freitagabend.

Mehr als ein Stadtfest

Hinter dem Luzerner Fest steht die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern», die gemeinnützige Institutionen im Kanton Luzern unterstützt. Um Geld zu sammeln, veranstaltet sie das Luzerner Fest. «Geld sammeln ist der eigentlich Zweck des Luzerner Fests», sagt OK-Präsident Oliver Furrer. «Diesen Zweck wollen wir wieder verstärkt ins Zentrum rücken. Das Fest konnte in den letzten Jahren zwar immer einen Betrag an die Stiftung überweisen, aber er war rückläufig. Diesen Trend wollen wir stoppen und wieder mehr Mittel für die Stiftung erwirtschaften.»

Konzept auf 2015 anpassen

Um dieses Ziel zu erreichen, sollen vorab die hohen Kosten im Bereich Infrastruktur optimiert werden. «Insbesondere die Infrastruktur auf den Plätzen der Altstadt ist sehr kostenintensiv und die Logistik ist eine Herausforderung. Hinzu kommt, dass wir aufwendige Bauten erstellen, die dann nur einen Tag genutzt werden», erklärt Oliver Furrer. Daher wird das Konzept für das Luzerner Fest auf das kommende Jahr angepasst.

Näher am See für einen guten Zweck feiern

Das Fest verschiebt sich von der Altstadt in Richtung See. Eine Ausnahme bildet der Kapellplatz, der weiterhin ein Festplatz bleibt. Das 7. Luzerner Fest findet im folgenden Bereich statt: Pavillon, Schweizerhofquai, Schwanenplatz, Kapellplatz, Bahnhofstrasse, Theaterplatz, Europaplatz und Inseli. «Mit dieser konzeptionellen Anpassung verlagert sich das Fest zwar, ohne aber wesentlich grösser oder kleiner zu werden», betont OK-Präsident Furrer.

Teure Infrastruktur länger nutzen

Gleichzeitig soll die teure Infrastruktur länger genutzt werden. «Daher werden wir einige Plätze bereits am Freitagabend von 18 bis maximal 24 Uhr bespielen. Neben dem Pavillon sind der Kapellplatz, der Platz vor dem Zurgilgenhaus und der vordere Abschnitt der Bahnhofstrasse im Gespräch», sagt Oliver Furrer. Inhaltlich bleibt sich das Luzerner Fest treu.

Ein Fest für alle

Es bietet weiterhin ein vielseitiges Musik- und Unterhaltungsprogramm für jedes Alter. Das Konzept mit neuem Festperimeter ist im Rahmenvertrag für die Jahre 2015 bis 2017 festgehalten. Ein entsprechendes Gesuch hatte das OK Luzerner Fest vor dem Sommer beim Stadtrat eingereicht und die Bewilligung dafür erhalten.

Luzerner Fest auf Tele 1

Auch unser Zentralschweizer Fernsehen war unterwegs am Luzerner Fest und hat berichtet. Für alle die nicht dabei sein konnten, einige Ausschnitte vom vergangenen Samstag.

Nachrichten vom 28. Juni 2014
http://bit.ly/tele1_amLUF1

Nachrichten vom 29. Juni 2014
http://bit.ly/tele1amLUF2

20-minütiger Report mit allen Highlights des Festtages

Danke!

Herzlichen Dank all unseren treuen Sponsoren, Partnern und den über 1'000 ehrenamtlichen Helfern. Ohne sie wäre das Luzerner Fest nicht möglich. Alle leisten ihren Betrag zum Fest, sei es mit einem namhaften Betrag an die Infrastruktur, mit fleissigen Händen hinter einer Bar oder beim Verkauf der Festabzeichen.

Sponsoren

Hauptsponsoren

Platzsponsoren

Medienpartner

Gold-Sponsoren

Silber-Sponsoren

Bronze-Sponsoren

Supporter

Zweck

Das Fest mit Herz

Das Luzerner Fest ist ein farbiges Fest mit viel Musik, Feuerwerk und guter Laune. Es ist aber gleichzeitig auch ein Fest der Herzen. Mit dem Reinerlös der Festabzeichen unterstützt die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern» gemeinnützige Organisationen im Kanton Luzern. Seit 1972 hat die Stiftung Unterstützungsbeiträge von über 3 Millionen Franken ausbezahlt.

Die Idee

Die Idee «Luzerner helfen Luzernern» ist aus der Aktion «Sportler helfen hungernden Kindern» entstanden, die 1971 in Luzern lanciert wurde. Ab 1974 setzten die Organisatoren den Reingewinn aus ihren Wohltätigkeitsanlässen wie dem Luzerner Altstadtfest unter dem Motto «Luzerner helfen Luzernern» ausschliesslich für gemeinnützige Institutionen in Stadt und Kanton Luzern ein.

1982 wurde die Aktion in eine Stiftung überführt mit der Auflage, weiterhin periodisch Benefiz-Anlässe zu veranstalten und Mittel aus deren Reingewinn karitativ einzusetzen. Die Stiftungsaufsicht liegt seither beim Stadtrat von Luzern. Das OK Luzerner Fest handelt im Auftrag der Stiftung, die Risiken und ein allfälliges Defizit abdeckt. Die Stiftung trägt somit die letzte Verantwortung.

2007 fand das 31. und letzte Luzerner Altstadtfest statt. Nach einer einjährigen Denkpause wurden das Altstadtfest und das Luzerner Seenachtsfest im Zeichen von «Luzerner helfen Luzernern» zum Luzerner Fest vereint.
 

Mithelfen

Um einen solchen Anlass durchführen zu können, benötigt es jedes Jahr unzählige freiwillige Helferinnen und Helfer. Möchten auch Sie das Fest von Luzernern für Luzerner tatkräftig unterstützen? Hier unser Aufruf in Form einer Stellenanzeige:

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung

Luzerner Vereine für Festabzeichenverkauf

Wir sind auf der Suche nach Helfern, welche unser Festabzeichen verkaufen. (Provision: 10% auf Verkaufsumsatz) Bitte helft mit, den Erfolg der letzten Jahre zu wiederholen und meldet euch bei uns via Email:

Jana Richter
Festabzeichenverkauf

 

Luzerner Vereine für Barbetrieb am Luzerner Fest

Wir suchen motivierte Vereine, die am nächsten Luzerner Fest und nach Möglichkeit in den Folgejahren einen Standplatz bewirtschaften. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zum Gelingen des Festes wie auch an die Stiftung «Luzerner helfen Luzernern». Als Dankeschön erhalten die Vereine zusätzlich einen schönen «Zustupf» in die Vereinskasse.Wir bieten

  • sämtliche Infrastruktur wird von uns gestellt
  • Bestellungen werden durch uns erledigt
  • gemeinsames Erarbeiten des Angebotes
  • Hilfeleistung bei der Einsatzplanung Ihrer Vereinsmitglieder
  • Unterstützung während des ganzen Betriebes
  • tolle Atmosphäre und ein einmaliges Erlebnis

Sie bringen mit

  • genügend HelferInnen, um eine Bar zu betreiben
  • mind. 2-3 «verantwortliche» Personen, die über Erfahrung bei solchen Anlässen verfügen
  • die Motivation, einen gemeinnützigen Anlass zu unterstützen

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns, wenn Sie Ihre Vereinskolleginnen und -kollegen für einen Einsatz am Luzerner Fest gewinnen können.

Für Fragen sowie ein persönliches Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Gaby Zürcher
OK-Leitung Benefiz & Personal
benefiz@luzernerfest.ch

Galerie

Luzernerfest_13_686